II. Mieterstrom-Motivation: Alle Akteure profitieren und schützen zugleich das Klima

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Die Photovoltaik ist ein Haupt-Baustein im Kampf gegen den Klimawandel und bei der Ablösung fossiler Stromerzeugung durch CO2-neutrale Energien, wie im aktuellen Klimaschutzgesetz 2021 von der Bundesregierung beschlossen.1Klimaschutzgesetz 2021 https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/klimaschutz/klimaschutzgesetz-2021-1913672; Klimaschutzgesetz 2019 https://www.gesetze-im-internet.de/ksg/index.html; Beschluss Bundesverfassungsgericht zum Klimaschutzgesetz https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2021/03/rs20210324_1bvr265618.html

Das große Potential der vielen Münchner Mehrparteien-Immobilien ist bislang weitestgehend ungenutzt geblieben. Aber gerade diese Dachflächen sind für den schnellen Zubau von Photovoltaik wichtig.

Das EEG2EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) § 21 Mieterstromzuschlag https://www.gesetze-im-internet.de/eeg_2014/BJNR106610014.html hat die rechtlichen Voraussetzungen für Mieterstrommodelle geschaffen, und etliche erfolgreiche Mieterstromprojekte in München machen es bereits vor.

Mieterstrom funktioniert! Alle Beteiligten profitieren und tragen zum Klimaschutz bei. Was sollte uns also aufhalten?

Es ist ein gutes Gefühl, das Richtige zu tun…

Abbildung 1: Mieterstrom – Nutzen

Bei guter Planung können Mieterstromprojekte für alle Beteiligten finanziell interessant und wirtschaftlich ergiebig sein. Mehr dazu in Kapitel IX. Kalkulation – Wie rechnet sich Mieterstrom?

Und am Anfang wird nur eine Person benötigt, die eine Initiative startet!