Der VDE ist nett. Er lobt Herrn Bayer.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Der VDE (der Verband Elektrotechnik) ist offenbar fürs Erklären zuständig. Findet Herr Bayer gut. Er versteht das so, dass die rausfinden, was funktioniert und was nicht. Und dann veröffentlichen diese Elektrotechniker, was sie gut finden.

Zuerst aber sagt der VDE, was er an Herrn Bayer gut findet.

Er freut sich nämlich, dass Herr Bayer bei der Energiewende mitmachen will. Deshalb zieht er auch gleich ein paar nützliche Tipps für den Kauf eines Balkonkraftwerks aus der Schublade.

Ganz wichtig: Was ist das überhaupt, ein Balkonkraftwerk?

Der VDE erklärt, dass man Balkonkraftwerke auch „steckerfertige Anlagen“ nennt und dafür gibt es einen speziellen Grund: Diese Anlagen werden nämlich mit speziellen Steckern betrieben.

„Sonst würden sie ja auch anders heißen“, meint Gertrud. „Zum Beispiel Bluetooth Anlagen. Oder W-Lan Anlagen.“
Herr Bayer weiß nicht recht, was er mit Gertruds Bemerkung anfangen soll.

Aber es gibt noch was Super-Tolles, findet der VDE:

Steckerfertige Anlagen bieten allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, am großen Energiesystem teilzunehmen. Und wenn mit dem Anschluss alles stimmt, darf Herr Bayer sogar einspeisen.

Herr Bayer überlegt: „Was heißt, wenn mit dem Anschluss alles stimmt?“
„Muss was mit diesen Normen zu tun haben“, sagt Gertrud.

Jetzt aber Schluss mit Lustig! Der VDE muss ein ernstes Wörtchen reden!

Elektrizität ist gefährlich und „steckerfertige Anlagen“ haben nichts mit einem normalen Haushaltgerät gemein! Wenn Herr Bayer sowas denken würde, wäre er voll naiv!

„Klar“, sagt Gertrud. „Ist ja auch ein Atomkraftwerk. Da muss man aufpassen!“
„Balkonkraftwerk!“, korrigiert Herr Bayer seine Freundin.